Wir stehen aktuell in den Startlöchern des Austriebs:


Die jungen Reben stehen jetzt kurz vor dem Austrieb. Das bedeutet, dass sich bald aus den Knospen, erste kleine Triebe mit Blättern entwickeln. Hier seht ihr Bilder davon.


Wenn sich die ersten Triebe entwickeln, folgt für uns der erste Arbeitsschritt:

Bei jeder Rebe werden alle Triebe bis auf einen entfernt. Das dient dem Zweck, dass sich der Wuchs nur auf einen Trieb konzentriert und dieser dann besser wächst. Aus diesem Trieb entwickelt sich dann später der Rebstock.





Das Ziel im ersten Jahr ist es, einen Trieb zu erhalten, der so lang wie möglich wächst: Denn hier gilt: Das was oben wächst, wächst auch nach unten, das bedeutet je besser das Wachstum über der Erde, umso stärker ist auch das Wachstum der Wurzeln. Die jungen Reben müssen erst einmal ein Wurzelwerk ausbilden, um an Nährstoffe und Wasser zu gelangen.


Außerdem haben die jungen Triebe eine anziehende Wirkung auf Wild: Vor allem Hasen und Rehe lieben es, genau diese Triebe zu fressen oder anzunagen. Erste Vorkehrungen haben wir hier bereits getroffen, in dem wir den Weinberg eingezäunt haben.


Zusätzlich werden wir dort demnächst Pflanzrohre auf jeder Rebe anbringen, um die Reben zu schützen.




41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Update im August